Reisefinder

 

Levicosee

Rad
Reise als PDF speichern Reise drucken
Preis:
20.06.2022 - 23.06.2022
Preis:
ab 714,00 € pro Person

mit dem Rad entlang der Gewässer des Trentino
4 Tage

mit dem Rad entlang der- Gewässer des Trentino
4 Tage- -

Ihre Radreise

1. Tag Salurn - Trient - Levico Terme 410 km BF/A

(ca. 32 km per Rad; Höhenunterschied: 40 m; leichter Schwierigkeitsgrad)
Abfahrt 6.00 Uhr Augsburg - Landsberg - Garmisch - Zirl - Innsbruck - Brenner - Bozen - Salurn. Zum "Einrollen" starten Sie am Anreisetag auf dem Etsch-Radweg von der Salurner Klause nach Trient . Die südlich von Salurn liegenden Dörfer Rovere della Luna, San Michele und Mezzocorona sind bereits italienisch geprägt. Die Piana Rotaliana (Königsberger Ebene) ist ein extensives Weinbaugebiet, aus dem namhafte Tropfen wie der Teroldego stammen, die unter dem Label " Mezzacorona" der örtlichen Weinbaugenossenschaft vermarktet werden. Vorbei an Lavis, wo der Radweg einige Windungen an der Mündung des Avisio in die Etsch erzwingt, geht es weiter südwärts, wo bereits die Türme der Stadt Trient zu sehen sind.

2. Tag Brenta-Weg - Bassano del Grappa Valsugana F/A

(ca. 60 km per Rad; Höhenunterschied: 220 m, mittelschwerer Schwierigkeitsgrad)
Sie starten auf dem herrlichen Radweg, der zur Via Claudia Augusta gehört. Am Brenta-Fluss geht es entlang, vorbei an mittelalterlichen Burgruinen, bis nach Borgo Valsugana mit dem überragenden Castel Telvana. Sie fahren durch die hübsche Altstadt, vorbei an Castelnuovo (Kirche S. Margherita aus dem 15. Jahrhundert) und dem wunderbaren Biotop von Selva bis nach Primolano. Längs des sehr gepflegten Radweges befinden sich verschiedene Rastplätze und "Bicigrills" , die zu einer angenehmen Pause einladen. Die Tour endet in Bassano del Grappa, bekannt für seine Brücke und natürlich den gleichnamigen hochprozentigen Branntwein. In der Distilleria Nardini runden Sie den Tag mit einer Grappaprobe ab.

4. TagTrient - Avio (Radweg Vallagarina) F/A

(ca. 52 km per Rad; Höhenunterschied:
70 m, mittelschwerer Schwierigkeitsgrad)
Das südliche Südteil des Etschtals trägt den Namen Vallagarina und ist von Weinbau geprägt. Von Trient aus geht es der Etsch entlang vorbei an Besenello und Calliano (dahinter die gigantische Festung von Castel Beseno) in das Gebiet von Nomi, wo sich das Tal zwischen Volano und Villa Lagarina weitet. Man sieht schon die Türme von Rovereto, dem Hauptort der Vallagarina und der zweitgrößten Stadt der Provinz. Der Radweg erreicht die Ortschaft Sacco, von Sie aus einen Abstecher in den Ortskern von Rovereto wagen können, um einen Einblick in die reiche Geschichte der Stadt zu bekommen. Der Radweg verläuft am Etschufer weiter zu den Weingütern von Mori. Auch ein Besuch des Zentrums von Ala, der Stadt des Samtes, ist lohnend. Der letzte Abschnitt am Radweg führt am Fuße des Monte Baldo bis nach Avio.

4. Tag: Rund um den Caldonazzo- und den Levico-See - Augsburg410 km F

(ca. 25 km per Rad; Höhenunterschied: 280 m; leichter Schwierigkeitsgrad)
Das Trentino mit seinen idyllisch gelegenen Seen und kleinen Burgen an den Berghängen ist ein besonders reizvolles Radziel. Direkt vom Hotel radeln Sie auf leichten Asphalt- und Schotterwegen über den Levico See bis zur Burg von Pergine. Bei der Burgbesichtigung entdecken Sie den hübschen Garten und einen Teil der Residenz. Dann radeln Sie am Ufer des herrlichen Caldonazzo-Sees, dem größten See im Trentino, entlang zurück nach Levico. Sie lassen den Tag am Strand oder im Wellnessbereich des Hotels ausklingen. Gegen Mittag treten Sie die Heimreie an: Bozen - Brixen - Brenner - Innsbruck - Mittenwald - Garmisch - Landsberg - Augsburg, Ankunft gegen 18.00 Uhr.

Ihr Hotel:

Wenn Sie das Bedürfnis nach einem Aktiv-Urlaub verspüren oder einfach mal die Hektik des Alltags hinter sich lassen möchten, sind Sie hier an der richtigen Adresse. Die Familie Acler und das Team des 3-Sterne-superior-Sport & Wellness Hotels Cristallo sorgen dafür, dass Ihre Auszeit zu etwas ganz Besonderem wird. Lassen Sie sich von dem überraschen, was Sie hier in Levico Terme zwischen saftig-grünen Wiesen und den Gipfeln der Dolomiten erwartet. Jedes Zimmer ist mit Zirbelkiefer ausgestattet und verfügt über Bad oder Dusche/WC, LCD-TV, WLAN und Balkon. Heimische Äpfel, Olivenöl vom Gardasee, biologische Marmeladen und Apfelsäfte sowie Eier, die vom Bauernhof unseres Vertrauens stammen, lassen erahnen, dass die Speisen mit großer Sorgfalt zubereitet und die Zutaten raffiniert zusammengestellt werden! Selbstverständlich stehen stets auch vegetarische sowie glutenfreie Gerichte zur Auswahl. Drei Saunen, ein Whirlpool im Freienm und ein Außenschwimmbecken helfen Ihnen, sich schnell vom Radtag zu regenerieren.

Unsere Leistungen:

  • 5-Sterne-Fernreisebus LUXUS CLASS
  • Reiseleitung und Bordservice
  • 3-Sterne-superior-Hotel Sport & Wellness Hotel Cristallo in Levico Terme
  • alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC und TV
  • 3 x HP: Abendessen (3- Gang-Wahlmenü mit Gemüsebuffet), Übernachtung, Frühstücksbuffet F
  • 1 x Bordfrühstück BF
  • tägl. Fitnesspaket (1 Müsli-Riegel, 0,5 Liter Getränk und Obst)
  • Fahrradkarte pro Zimmer
  • alle Ausflüge, Rundfahrten und Besichtigungen (ohne Eintrittsgelder)
  • Lokaler Rad-Guide vom 2.-4. Tag am 1. Radtag begleitet Sie Ihr Hörmann-Reiseleiter

20.06.2022 - 23.06.2022 | 4 Tage

Cristallo

  • DZ/Marzola mit Bad oder Dusche/Wc - Laut Ausschreibung
    714,00 €
    jetzt buchen
  • EZ/Marzola mit Bad oder Dusche/Wc - Laut Ausschreibung
    771,00 €
    jetzt buchen
  • DR/Bad o. Dusche/Wc/Marzola - Laut Ausschreibung
    714,00 €
    jetzt buchen

Zustiegsstellen

  • z.B. Augsburg "Plärrer" AVV Straßenbahnhaltestelle - Langenmantelstr./Stadteinwärts
    0,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Klimaschutzbeitrag Hotel
    3,00 €